HC Zugerland

Gratulation an Greenhorns Menzingen ! - verdient an die Richtigen ... Mehr sehenWeniger Sehen

Heute 15.00 Playoff Halbfinal in der Bossard Arena mit dabei HC Zugerland 2! ... Mehr sehenWeniger Sehen

Rene Bühlmann, Werner Hiltbrunner and 1 other like this

Joel SteinmannViel Erfolg

3 Wochen seither
Avatar

Comment on Facebook

Kommenden Samstag, um 15Uhr in der Bossard Arena, spielt die 2te Mannschaft um den Einzug in den Playoff Final. Wir würden uns auf Unterstützung freuen! ... Mehr sehenWeniger Sehen

Die 2te Mannschaft zieht in den Halbfinal der Playoffs ein! Ein 6:5 Sieg nach Penaltyschiessen und die prallgefüllte Halle tobt! Dies nach dem zwischenzeitlichen 2:5 Rückstand, was für ein Abend. Uns fehlen die Worte... ... Mehr sehenWeniger Sehen

Markus Hubli, Rene Bühlmann and 23 others like this

Fletchy PeyerSuper Job Guys !!!! Herzliche Gratulation zu Eurer "Sensation" im gestrigen 1/4Finalspiel gegen den HC88. Einmal mehr kann man sagen : Hard work beats talent when Talent doesn't work !! Denkt auch im 1/2Final daran : All Things are difficult befördert they ar easy !!!! Ich drücke Euch die Daumen Toi,toi,toi "Fletchy" Gründer-und Ehrenpräsident PS: lieber "Hensi", Dir möchte ich ganz speziell gratulieren und für Deine ausgezeichnete "Nachwuchs"-Arbeit mit dieser Truppe danken !

4 Wochen seither   ·  2
Avatar

Janine Lottenbach-HoratBravo 💪🏻👏🏻

4 Wochen seither
Avatar

Philipp LocatelliGratulation 👏🏻

4 Wochen seither
Avatar

Comment on Facebook

HC Zugerland hier: Kunsteisbahn.

HCZ Senioren im Einsatz
... Mehr sehenWeniger Sehen

Gehe zu Facebook

Michelle Hiltbrunner, Odermatt Alex and 5 others like this

HC Zugerlandchume den verbi

1 Monat seither
Avatar

Odermatt AlexDankee euch für alles es isch mega gsiii 😎😎

1 Monat seither
Avatar

Comment on Facebook

Saisonschlussbericht HCZ 1
Nach anstrengenden 18 Meisterschaftsspielen und der Krönung zum Schluss (Sieg in der Overtime gegen die GCK Lions) ist die Hockeysaison 2016/2017 beendet. Es war eine tolle Saison. Unser Saisonziel, den 3. Rang zu erreichen, haben wir nur knapp um 3 Punkte (1 Sieg) verpasst. Wir haben 9 x nach 60 Minuten, 2 x nach 65 Minuten gewonnen und 7 x auf die Mütze bekommen. Sicherlich schmerzhaft bleiben die drei Niederlagen zu Hause gegen Glarus, Seetal und Thalwil in Erinnerung, welche wir normalerweise auch gewinnen. Tja das ist eben Eishockey.

Manchmal gewinnt man und manchmal verliert man. Jedoch haben wir wieder viel gelernt diese Saison. Wir haben unsere Gegentorquote verbessert und dieses Jahr "nur" 88 Tore kassiert. Immer noch viel zu viele. Doch immerhin rund 13 weniger als letztes Jahr. Unsere Offensive war etwas weniger produktiv. Diese beiden Fakten täuschen nackt etwas, da wir diese Saison 2 Meisterschaftsspiele weniger zu absolvieren hatten.

Mitte in der Saison haben wir noch einen neuen Torhüter bekommen von der Konkurrenz aus Küssnacht am Rigi. Wayne Bieri hat sich prima ins Team eingefügt und nun verfügen wir über 3 Topgoalies. Das wird den Konkurrenzkampf durchaus etwas ankurbeln wobei Philipp Locatelli angekündigt hat seine Laufbahn bei den Senioren fortzuführen. Wir freuen uns auch auf die baldige Rückkehr unseres rekonvaleszenten Goalies Adrian Vogel.

Auf nächste Saison wird uns unser langjähriger Kapitano Marco Stumpä Villiger verlassen. Wo seine Reise hingeht wissen wir noch nicht. Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg. Auch Phlipp Mauderli hat sich entschieden, trotz seinem jugendlichen Alter, bereits in die Seniorenriege des EHC Seewen einzutauchen. Auch ihm viel Erfolg bei den Seebener. Bisher sind keine weiteren Abgänge bekannt.

Zum Schluss möchte ich noch dem Staff danken für den tollen Einsatz. Unserem langjährigen Coach Marco Annen und seinem neuen Assistenten Stefan Kuster, der sich hervorragend in die Coaching-Hölle HCZ 1#MongoIsland eingefügt hat :). Und auch ein herzliches Dankeschön an Walter Kuster für seinen unermüdlichen Einsatz als Betreuer.

Nun bleibt nur noch die Vorfreude auf das Sommertraining - äh glaub ned. Natrürlich die Vorfreude auf die Abschlussreise nach Amsterdam. Eine gute Erholung uns bis nächste Saison.
... Mehr sehenWeniger Sehen

Fletchy Peyer, Walter Kuster and 10 others like this

Fletchy PeyerBravo Schorsch Auch Dir ein herzliches Dankeschön, denn Du hast mir mit Deinen Spielberichten immer grosse Freude gemacht. Mit den witzigen, feinen "Zwischentönen" hatte es auch etwas für's Gemüt und zum Schmunzeln dabei, dafür ein grosses Kompliment ! Die Saison 2016/17 ist tot, es lebe die Saison 2017/18 !!!!!!! Euch allen von der 1. Mannschaft wünsche ich einen schönen und erholsamen Sommer bis es im August wieder heisst : "s Iii isch putzt, chönd uf de Gletscher" Cheerio, "Fletchy" Gründer- und Ehrepräsident

1 Monat seither
Avatar

Comment on Facebook

HC Zugerland aufgeregt.

Die letzten Vorbereitungen zum Fondue Plus Event vom 31.3.17 sind im Gang. 169 Plätze sind weg. Nur noch 31 Plätze sind da! De schneller isch de gschwinder.
... Mehr sehenWeniger Sehen

Gehe zu Facebook

Ein Abnützungskamp mit dem besseren Ende für uns

Spielbericht EHC Seewen vs. HC Zugerland

Zu später Stunde (ca. 21 Uhr) Sonntagabends empfängt der EHC Seewen uns zum Rückspiel im Zingel. Wie wir es von den Schwyzern gewohnt sind, fahren sie gleich die Krallen aus und checken was das Zeug hält. Wir sind geduldig und ziehen unser Ding durch. Nach knapp 8 Minuten fassen wir die erste Strafe, welche die Seewener auch ausnützen können. Ein Abpraller von der Bande wird zur idealen Vorlage und so steht es 1:0 für die Hausherren. Doch im Gegenzug können wir das Spiel wieder ausgleichen. Reyan Kücük hat einen Energieanfall und kurvt quer durch die gesamte Seewen Defensive und schliesst herrlich ab zum 1:1.

Bei nummerischer Gleichzahl sind wir den Gastgebern überlegen. Die zahlreichen Strafen bieten allerdings nicht gerade häufig die Möglichkeit 5 gegen 5 zu spielen. Wieder und wieder wandern wir für teilweise fragwürdige Lapalien in die Kühlbox. Doch unser Coach Marco Annen sorgt für die notwendige Ruhe und Ausgeglichenheit auf der Bank. Unser Penalty-Killing funktioniert ausgezeichnet. Doch beim 5. Anlauf - notabene in doppelter Überzahl - können die Schwyzer das Skore wieder erhöhen. Es dauert knapp 6 Minuten bis Joel Steinmann einen Abpraller aufgreift und ins Tor schiesst. Erneuter Ausgleich. Kurz vor Ende des Mitteldrittels fasst sich Philipp Mauderli ein Herz und marschiert - in Unterzahl!!! - durch die ganze Abwehr und bringt uns zum ersten Mal in Führung. Pause.

Im Schlussabschnitt geht das fleissige Strafensammeln munter weiter. Die Gastgeber können die zahlreichen Chancen im Powerplay nicht nutzen uns so gilt was meist gilt - "wer sie ned macht, chund sie über"! In der 46. Minute kurvt Philipp Mauderli ums Seewener Tor und bedient den mausbeinalleinstehenden Joel Steinmann der zum 4:2 trifft. Die Hausherren können darauf nicht mehr reagieren und lassen teilweise ihren Frust in üblen Checks aus und hinterfotzigen Fouls abseits des Blickfelds der beiden Schiris. Bestraft werden sie dafür in diesem Spiel leider wirklich viel zu selten. Wir haben uns davon nicht abbringen lassen und siegen verdient mit 4:2.

Fazit:
Unsere Serie im 2017 geht weiter. Wir haben dieses Kalenderjahr noch kein Spiel verloren und arbeiten uns langsam gen Tabellenspitze. Die tolle Teamleistung hat gestern überzeugt. Wir waren ruhig auf der Bank, haben die Pause genützt um uns auf den nächsten Einsatz vorzubereiten und auf dem Feld dann gezeigt wo de "Bartli de Moscht holt". Somit ist die "englische Woche" vorüber und wir treffen am kommenden Sonntag zu Hause zum letzten Heimspiel in dieser Saison auf den EHC Thalwil, der ebenfalls in einem Hoch ist. Um 14.15 Uhr geht es los in der Bossard Arena.
... Mehr sehenWeniger Sehen

HC Zugerland kalt hier: Eisfeld Glarus.

Spielbericht Winter Classics in Glarus

Letzten Donnerstag waren wir zu Gast zum Nachtragsspiel in Glarus bei einigen Grad Celsius unter NULL. Sogar unserem Capitano ad interim Maudi wars etwas kalt wie man am eingefrohrenen Bärtli sehen kann.

Lange Rede kurzer Sinn: wir hatten das Spiel und die Gastgeber eigentlich immer im Griff und haben verdient mit 11 Mannen gegen 3 komplette Glarus Linien mit 5:3 gewonnen. Das Kollektiv hat überzeugt.

Mehr gibts auch dazu nicht zu sagen - neine Worte sind auch heute etwas angefrohren 😂.

Weiter geht's schon Morgen Sonntag gegen Seewen.
... Mehr sehenWeniger Sehen

Gehe zu Facebook